Geschichte

Die Geschichte des Stammes Hl. Kreuz Forstenried

Der Stamm wurde zunächst als Siedlung am 01.07.2014 gegründet und ist seitdem in der Pfarrei Hl. Kreuz Forstenried beheimatet.
Die Gründungsmitglieder stammen fast alle aus dem benachbarten Stamm St. Ansgar, der in München-Solln angesiedelt ist. Dieser Stamm hat sich deshalb dazu bereit erklärt, die Siedlung in ihrer Anfangsphase zu unterstützen, und hat die Patenschaft übernommen.

Die Siedlung hat nach ihrer Gründung mit regelmäßigen Gruppenstunden angefangen. Zunächst bieten wir Gruppenstunden in den beiden Kinderstufen (Wölflinge und Jungpfadfinder) an.
Seit November 2015 gibt es auch für 16-21-jährige bei uns die Möglichkeit bei den Rovern die Gruppenstunde zu besuchen.

Am 20.05.2016 wurde die Siedlung zum Stamm ernannt.

Seit dem 02.10.2016 gibt es auch endlich eine Pfadfinderstufe für die 13-16-jährigen!

 

Für einen Überblick, was alles passiert ist, gibt es auch sämtliche Pfarrbrief- und AKN-Artikel auch zu lesen:
von 2014, 2015 2016 und 2017

 

Die Geschichte der Pfadfinder

Die Pfadfinder wurden 1907 von Lord Robert Baden-Powell gegründet.
Zunächst war die Idee, dass die Kinder unabhängig von Stand und Geldmittel der Eltern gemeinsam spielen, lernen und miteinander leben.
Zusätzlich führte er die Kleingruppenarbeit und Projektmethode ein, durch die Kinder und Jugendliche im Hinblick auf Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit gefördert werden sollen.
Seine Leitmethoden hierbei waren das “Learning by doing”, also die Chance selbsttätig zu werden, und “Look at the boy/girl”, wobei der Leiter auf die Fähigkeiten und Stärken des Einzelnen eingeht und diese in die Gruppen einbindet.

Die Pfadfinder sind inzwischen zum weltweit größten Jugendverband herangewachsen, der 31 Millionen Mitglieder in 161 Ländern hat.

Teil der World Organization of Scout Movement ist auch die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg.
Die DPSG ist der älteste Pfadfinderverband in Deutschland. Er existiert seit 1929 und ist mit rund 95.000 Mitgliedern der größte katholische Pfadfinderverband und gleichzeitig einer der größten Kinder- und Jugendverbände in Deutschland.

Alle vier Jahre findet seit 1907 ein sogenanntes World Scout Jamboree, an dem Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren teilnehmen können. Derzeit belaufen sich die Teilnehmerzahlen auf ca. 39.000 Pfadfinder.
Das nächste Jamboree wird 2019 in Amerika stattfinden.